Mittwoch, 02. Oktober 2013Wirtschaft | Handel

Veredelt und DLG-prämiert: Räucherfisch der Fischräucherei Gottschalk
Veredelt und DLG-prämiert: Räucherfisch der Fischräucherei Gottschalk
© Fischräucherei Gottschalk

DLG-Prämierungen für Fischräucherei Gottschalk in Neustadt an der Aisch

Einzige Fischräucherei mit DLG-prämiertem Räucherfisch in Franken

Neustadt an der Aisch, Deutschland – Die Fischräucherei Gottschalk im Gewerbegebiet Kleinerlbach in Neustadt a. d. Aisch wurde erneut für die veredelte Spitzenqualität des Räucherfischs mit DLG-Prämierungen ausgezeichnet. „Wir sind die einzige Fischräucherei in Franken, die die begehrte Auszeichnung für ihre feinen Produkte hat“, freut sich Martin Gottschalk. Der Inhaber und Fischexperte hat für geräucherte Forelle, kaltgeräucherten Lachs und Stremellachs die DLG-Prämierungen 2013 in Silber und Bronze erhalten. Das Lebensmittel-Testzentrum der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) bewertet jährlich die Produktqualität von rund 600 Fisch- und Seafood-Erzeugnissen aus dem In- und Ausland. „Fisch ist ein sensibles Produkt. Wir sind stolz darauf, dass unser Räucherfisch die Tester der DLG erneut mit Geschmack und Qualität überzeugt hat“, so der Fischliebhaber Gottschalk, der sein Sortiment an Frisch- und Räucherfisch sowie Fischsalaten im Ladengeschäft http://www.gottschalkslachs.de/ im Gewerbegebiet von Kleinerlbach in Neustadt a. d. Aisch anbietet und auf Wochenmärkten der Region vertreibt.

Handwerkliche Verarbeitung in norwegischer Räuchertradition
„Für uns sind sowohl die die Fangmethoden als auch die Herkunft des Fisches wichtige Auswahlkriterien, um unseren Kunden mit gutem Gewissen besten Fisch aus nachhaltiger Fischwirtschaft anbieten zu können“, betont Gottschalk seine hohen Ansprüche an guten Fisch. „Wir beziehen unseren Lachs zum Beispiel aus Nordnorwegen, denn er ist der Beste, fettarm und mit hohem Gehalt an Omega-3-Fettsäuren sehr gesund. Wir wissen, dass dort nach den Grundsätzen einer naturnahen Aquakultur Fischzucht betrieben wird“, kennt Gottschalk seine handverlesenen Fischpartner im hohen Norden sehr genau. Zum nachhaltigen Genuss von veredeltem Räucherfisch gehört bei Gottschalk auch die handwerkliche Verarbeitung seiner Produkte. Es gibt wenige Fischräuchereien, die ihren Räucherfisch in der handwerklichen Güte herstellen, wie Gottschalk es tut. „Meine Lachsmanufaktur“ nennt er seine Fischräucherei, die sich besonders auf Lachs spezialisiert hat. Hier räuchert er neben Lachs und Stremellachs auch Forelle, Aal, Makrelen, Saiblinge und Karpfenfilet. „Alles ohne Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe“, betont der Fischliebhaber, der seinen Räucherlachs von Hand würzt und über Rotbuche nach original norwegischer Tradition mehrere Tage kalträuchert. „Industrielachs wird in sechs Stunden geräuchert, meiner in sechs Tagen“, macht der Fischliebhaber einen eindrucksvollen Qualitätsvergleich.

Ein besonderes Highlight ist jeden Freitag der heißgeräucherte Räucherfisch, der ab 17 Uhr aus dem Räucherofen erhältlich ist. Ein besonderes Schmankerl für die Kundschaft: „Warmer Räucherfisch frisch aus dem Ofen! Dafür kommen echte Fischliebhaber auch von weit her“, freut sich Gottschalk über seine treue Stammkundschaft.

Bildtext:
Ausgezeichnet: In DLG-prämierter Spitzenqualität gibt es Räucherfisch in der Fischräucherei Gottschalk im Gewerbegebiet Kleinerlbach in Neustadt a. d. Aisch. Das Verkaufsteam hinter der Fischtheke: Jutta Fischer (li.) und Christine Hertlein (re.) berät gerne rund um Fisch.

Gelesen: 543 News-ID: 11669 Pressefach