Mittwoch, 26. April 2017Sonstiges

Karriereweg Lebensmitteltechnologie jetzt auf foodjobs.de
Karriereweg Lebensmitteltechnologie jetzt auf foodjobs.de

Unter die Lupe genommen - foodjobs.de informiert über den Karriereweg Lebensmitteltechnologie

Düsseldorf, Deutschland – - foodjobs.de erweitert die Rubrik “Karrierewege” um Lebensmitteltechnologie
- Studium “Food Science” auch ohne Abitur möglich
- MINT-Fächer im Fokus der Lebensmittelwirtschaft

Das Auge isst bekanntlich mit. Heutzutage müssen sich Food-Producer jedoch vermehrt ebenfalls darum bemühen, dass Nahrungsmittel stets gesund, wohlschmeckend und am besten auch noch innovativ daherkommen. Hier sind Spezialisten gefragt. Mit dem Karriereweg Lebensmitteltechnologie zeigt foodjobs.de Wege in diese herausfordernde Branche.

Der Studiengang Lebensmitteltechnologie ist wohl die am breitesten gefächerte Disziplin in der Lebensmittelproduktion. Den Studenten wird ein vielschichtiges Grundwissen naturwissenschaftlicher, lebensmittelspezifischer, technischer, ökologischer und betriebswirtschaftlicher Inhalte vermittelt. Dieses gewährt Einblick in die Entwicklung und Produktion von Lebensmitteln unter der Prämisse höchster Qualität und Sicherheit. Wer sich bereits zu Schulzeiten für die sogenannten MINT-Fächer begeistert hat, ist hier gut aufgehoben.

Während des Studiums können der persönlichen Neigung entsprechende Schwerpunkte gesetzt werden: Wer es spritzig mag, kann sich auf Getränketechnologie spezialisieren. Naschkatzen werden der Back- und Süßwarentechnik sehr zugetan sein. Technikaffine mit Interesse an Ingenieurwissenschaften können sich in den Bereichen Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Prozessautomation oder gar Biotechnologie ausleben.

Der Studiengang Lebensmitteltechnologie steht Interessierten mit allgemeiner oder fachgebundener Hochschulreife offen. Wem diese fehlt, der kann sich über eine Ausbildung in der Lebensmittelbranche mit anschließendem Meisterabschluss für ein Hochschulstudium qualifizieren.

“Die Einsatzmöglichkeiten für Lebensmitteltechnologen sind vielfältig. Sicherlich finden die meisten Absolventen ihren Einstieg in der Produktentwicklung und im Qualitätsmanagement. Wer kommunikativ und reisefreudig ist, hat hervorragende Karrierechancen im Vertrieb”, so Bianca Burmester, Gründerin und Geschäftsführerin von foodjobs.de.

Gelesen: 215 News-ID: 19551 Pressefach