Dienstag, 11. Juli 2017Gesundheit | Wellness | Medizin

Verständnisvoller Umgang mit Angstpatienten: Narkose-Zahnarzt.de
Verständnisvoller Umgang mit Angstpatienten: Narkose-Zahnarzt.de

Narkose-Zahnarzt.de: Keine Angst vorm Zahnarzt

Sanfte Schmerzausschaltung hilft Angstpatienten bei Zahnarztangst

Wiesbaden-Erbenheim, Deutschland – Die Angst vor der Spritze, das unangenehme Geräusch des Bohrers, das grelle Licht und das Gefühl, ausgeliefert zu sein: Angstpatienten fürchten einen Zahnarztbesuch, was sich durch Herzrasen, Zittern, Schweißausbrüche, Übelkeit, Panikattacken und sogar Flucht aus der Praxis zeigt. Die Zahnarztpraxis Narkose-Zahnarzt in Wiesbaden-Erbenheim ist spezialisiert auf die sanfte und einfühlsame Behandlung von Zahnarzt-Angstpatienten und hilft mit sanfter Schmerzausschaltung, die Zahnarztangst zu überwinden.

“Angstpatienten schieben aus Angst eine Zahnarztbehandlung oft jahrelang vor sich her. Sie riskieren die Gesundheit und den Verfall ihrer Zähne. Die Folgen sind oft katastrophal. Häufig muss das Gebiss komplett saniert werden”, weiß Dr. Bernhard Saneke, Zahnmediziner und Partner der Zahnarztpraxis Dentalplus. “Regelmäßige Kontrolluntersuchungen können das vermeiden.”

Die Gründe für Zahnarztangst sind sehr vielschichtig: Meist sind frühere traumatische Erlebnisse verantwortlich.
“In der Vergangenheit waren Zahnärzte weniger für diese Form der Angst sensibilisiert, oft wurde sie leichtfertig abgetan”, erklärt Dr. Saneke. “Das hat sich zum Glück geändert. Wir bei Dentalplus sind auf Angstpatienten spezialisiert. Unser Behandlungskonzept hilft die Ursachen der Zahnarztangst zu klären und Schritt für Schritt wieder angstfrei im Behandlungsstuhl Platz zu nehmen.”


Das Behandlungskonzept von Narkose-Zahnarzt

Der erste Termin ist ein reiner Beratungstermin und dient dem gegenseitigen Kennenlernen.
“Wir sind darauf spezialisiert, Angstpatienten zu helfen, ihre Zahnarztangst zu überwinden, indem wir uns sehr viel Zeit für den Patienten nehmen und die einzelnen Behandlungsschritte ausführlich erklären. Wir behandeln erst, wenn der Patient sich bereit fühlt”, erklärt Dr. Saneke.

Gemeinsam mit dem Angstpatienten wird ein individueller Behandlungsplan erstellt. Zu Hause und ohne Druck kann der Angstpatient entscheiden, ob er die Zahnbehandlung beginnen möchte. Erst beim zweiten Termin geht die eigentliche Behandlung los.


Schmerzen sanft ausschalten

In den meisten Fällen von Zahnarztangst ist es die generelle Angst vor Schmerzen, die Angstpatienten den Zahnarzt fürchten lässt. Das Team von Narkose-Zahnarzt bietet verschiedene Behandlungsansätze für eine schmerz- und vor allem angstfreie Behandlung an, indem es Schmerzen sanft ausschaltet:

- Bei der Lachgasbehandlung wird ein individuell dosiertes Gemisch aus Sauerstoff und Lachgas über eine Nasenmaske eingeatmet. Der Angstpatient entspannt, vergisst seine Angst und nimmt Schmerzen nicht mehr wahr.
_ Bei kleineren, kurzen Eingriffen empfiehlt sich der Dämmerschlaf als schonende Narkosemethode: Der Angstpatient wird durch ein Medikament in einen Dämmerzustand versetzt und spürt keine Schmerzen mehr.
- Wenn der Zustand der Zähne größere und längerdauernde Eingriffe erfordert, ist eine Behandlung unter Narkose die beste Alternative. Bei der Vollnarkose wird der Angstpatient in einen künstlichen Tiefschlaf versetzt, bei dem seine Sinne ausgeschaltet sind. Der Angstpatient “verschläft” die Behandlung.

“Niemand braucht sich seiner Zahnarztangst zu schämen. Gemeinsam, Schritt für Schritt helfen wir Ihnen, wieder angstfrei im Behandlungsstuhl Platz zu nehmen”, verspricht Dr. Saneke.

http://www.narkose-zahnarzt.com/

Gelesen: 30 News-ID: 19912 Pressefach