Montag, 23. April 2018Wirtschaft | Handel

Gründungen Schweiz: 43'393 neue Unternehmen im Jahr 2017

Im Jahr 2017 wurden 43'393 neue Unternehmen in das Handelsregister eingetragen

Nürensdorf, Schweiz – Im Jahr 2017 wurden 43’393 neue Unternehmen in das Handelsregister eingetragen (Quelle: statista.com). Das ist der höchste Wert seit Führung des Handelsregisters. Die Schweizer Startup-Szene zeichnet sich durch eine kontinuierlich hohe Gründeraktivität aus.

Im Vergleich zu 2017 wurde ein Wachstum von + 4,97% erzielt. Ein neuer Gründungsrekord wurde somit erreicht; auch für 2018 wird ein weiteres Wachstum erwartet. Wie hoch dieser zu erwarten sein wird, hängt von der Stabilität Schweizer Wirtschaft ab. Zusammen mit dem prognostizierten BIP-Wachstum wurden gute Voraussetzungen für Innovation geschaffen.
Regionale Unterschiede - Zürich weiterhin mit Spitzenwerten

Im Kanton Zürich werden jährlich an die 3 000 Unternehmen aufwärts gegründet. Viele Start-ups erbringen Dienstleistungen wie Treuhand, Rechts- oder Unternehmensberatung. Aber auch Architektur- und Ingenieurbüros, Baufirmen und Handelsunternehmen finden sich häufig unter den Unternehmensgründungen.
Ungefähr ein Fünftel der landesweiten Neugründungen im Kanton Zürich

Jedes fünfte in der Schweiz neu gegründete Unternehmen hat seinen Firmensitz im Kanton Zürich, ein Fünftel aller in schweizerischen Startups Beschäftigten arbeitet hier auch. Angesichts der landesweiten Ausstrahlung der Wirtschaftsmetropole Zürich ist dies nicht überraschend. Doch auch andere Gegenden des Landes verfügen über ein grosses Unternehmensgründungsspotenzial: Dies sind zum einen die an Zürich angrenzende Kantone wie Zug und Aargau, aber auch der Ballungsraum rund um den Genfersee, insbesondere die Kantone Waadt und Genf.

Zwei Arbeitsplätze pro Start-up sind der Durchschnitt

Die meisten neu gegründeten Start-ups sind Kleinstbetriebe mit zwei Arbeitsplätzen. Die Start-ups bieten daher auch weniger als ein Prozent aller Arbeitsplätze im Kanton Zürich an. Allerdings variieren die Unternehmensgrössen je nach Branche stark: Eine Neugründung im Gastronomie beschäftigt häufig deutlich mehr Mitarbeiter als eine neue Firma für Unternehmensberatung.

Dienstleister sind gründungsfreudig

Rund ein Drittel der Neugründungen sind im Kanton Zürich die freiberuflichen und technischen Dienstleistungsfeldern. Diese umfassen Geschäftsfelder wie Rechtsberatung, Wirtschaftsprüfung und Unternehmensberatung sowie Architektur- und Ingenieurbüros. Die Dienstleistungsbranche ist allgemein kleinteilig organisiert: im Kanton Zürich zählen dazu 22 Prozent der Betriebe, aber nur zehn Prozent der Beschäftigten. Der Handel, vor allem der Detailhandel, und das Baugewerbe bieten außerdem fruchtbaren Boden für Start-ups, diese machen zusammen etwa ein Viertel der Neugründungen aus. Auch in der Branche “Information und Kommunikation” (sie umfasst unter anderem die Softwareentwicklung oder das Erbringen von Telekommunikationsdienstleistungen und Medien) sind überdurchschnittlich viele Unternehmensgründungen vorzufinden.

Seien Sie als Gründer/in dabei im Rekordjahr 2018

Aufgrund der stabilen Nachfrage in der Schweiz selbst, dem weiterhin tiefen Zinsniveau und den posititiven Konjunkturprognosen werden 2018 noch mehr erwartet. Die Gründung der eigenen Firma ist ein grosser Schritt. Wir stehen Ihnen dabei zur Seite, von der ersten Frage bis hin zur Firmengründung und mit individueller Beratung.

imc Unternehmensberatung
Andreas M. Idelmann
Dreikönigstraße 31 A

8002 Zürich
Deutschland

E-Mail: info@businessplan-experte.ch
Homepage: https://www.businessplan-experte.ch
Telefon: +491713855451

Pressekontakt
imc Unternehmensberatung
Andreas M. Idelmann
Dreikönigstraße 31 A

8002 Zürich
Deutschland

E-Mail: info@businessplan-experte.ch
Homepage: https://www.businessplan-experte.ch
Telefon: +491713855451

Gelesen: 80 News-ID: 21399 Pressefach