Mittwoch, 13. Juni 2018Sonstiges

Dark Horse Rosé
Dark Horse Rosé

Neues Pferd im Stall: Kalifornische Weinmarke Dark Horse erweitert das Sortiment um einen Rosé

Dark Horse Rosé

Frankfurt am Main, DeutschlandBeth Liston, Kopf und Herz von Dark Horse, sucht ständig nach neuen Herausforderungen. Deshalb hat sie unermüdlich an einem besonderen Wein gearbeitet: Dark Horse Rosé nennt sich der Neuzugang, der die Startbox gerade verlässt, um den deutschen Markt zu erobern. Der trockene Wein hat Aromen von roten Früchten, eine feine Mineralität und harmoniert somit perfekt mit leichten Gerichten für laue Frühlings- und Sommerabende.

Bad Homburg, Juni 2018. Als Dark Horse bezeichnet man jemanden, der anfangs nicht zu den heißen Favoriten zählt, dann aber mit bedeutenden Erfolgen überrascht. Das gilt auch für die Weine der gleichnamigen kalifornischen Marke, deren Winemakerin Beth Liston schon seit fast zehn Jahren immer wieder an außergewöhnlichen Geschmacksprofilen arbeitet. Dass sie dabei große Experimentierfreude an den Tag legt, beweist auch der Dark Horse Rosé. Die Trauben für den trockenen, zart roséfarbenen Wein kommen aus dem sonnenverwöhnten San Joaquin und Sacramento Valley. Mit seinem fruchtigen Charakter, der feinen Mineralität und dem knackig frischen Finale passt der facettenreiche Rosé sowohl zu Jakobsmuscheln als auch zu hellem Fleisch und ist die ideale Wahl für die warme Jahreszeit.

Um ihrer Leidenschaft, dem Weinmachen, nachgehen zu können, hat Beth Liston eine erfolgreiche Karriere in der Wirtschaft beendet – und diese Entscheidung nie bereut. Schließlich bewegt sich die Kalifornierin am liebsten jenseits vertrauter Pfade: „Ich interpretiere Traditionelles auf neue Art und Weise“, erklärt Liston. Auch sie selbst ist alles andere als konventionell. Mit ihrem Faible für Tattoos und die Mode der 40er- bis 60er-Jahre fällt sie nicht nur auf, weil sie sich als Frau in einer von Männern dominierten Branche behauptet. „Ich bin ich“, sagt Liston, „und darauf bin ich stolz.“ Indem sie ihre Weine immer wieder neu denkt und aus den Trauben mit Hilfe verschiedener Fermentations- und Lagermethoden das Optimum herausholt, entstehen „unverschämt gute und trotzdem bezahlbare Weine“.

Auf einen Blick

Dark Horse Rosé

Charakter: Aromen frischer roter Früchte, feine Mineralität, zarte florale Note, knackig frisches Finale
Farbe: zartes Rosé
Geschmack: trocken
Herkunftsland: USA
Anbaugebiet: Kalifornien
Trinktemperatur: 10 - 12°C
Alkoholgehalt | Säure | Restzucker: 12,5% vol | 5,3 g/l | 1 g/l

Dark Horse ist beispielsweise im Lebensmitteleinzelhandel bei Real und online unter www.wein-undmehr.de erhältlich; weitere Informationen finden Sie auf www.darkhorsewine.de

Auf konsequente Überraschungsmomente setzt die experimentierfreudige Ausnahmeweinmacherin Beth Liston mit Dark Horse. Modisch inspiriert vom Stil der 40er-, 50er- und 60er- Jahre und auffällig tätowiert, sticht sie als Powerfrau aus der männerdominierten Weinbranche heraus. Die aromatischen Trauben für ihre Weine stammen aus dem San Joaquin und Sacramento Valley, dem südlichen und nördlichen Teil des kalifornischen Längstals. In Deutschland bereits auf dem Markt sind Dark Horse Chardonnay, Cabernet Sauvignon, Zinfandel und Merlot. Beth Listons neueste Kreation ist ein komplexer Rosé.

Kontakt:
E. & J. Gallo Winery
Dirk Schultheis
Louisenstraße 65
61348 Bad Homburg
Tel: +49 (0) 6196 - 8803 0
Fax: +49 (0) 6196 - 8803 133
dirk.schultheis@ejgallo.com
www.gallo.com/de


Pressekontakt:
Patricia Freyer
Gourmet Connection GmbH
Tel.: +49 (0) 69 25 78 12 8 15
p.freyer@gourmet-connection.de

Gelesen: 57 News-ID: 21787 Pressefach