Mittwoch, 10. Oktober 2018Auto | Transport | Verkehr

Hasselkus PR
Hasselkus PR

Perak – Das Land der Anmut

An der Westküste der malaiischen Halbinsel liegt Perak

Bad Soden, Deutschland – An der Westküste der malaiischen Halbinsel liegt Perak – auch bekannt als „Land der Anmut“ und einer der größten Bundesstaaten Malaysias. Vor dem Hintergrund grünen Dschungels und rauer Kalksteinfelsen finden sich hier unzählige kulturelle und historische Schätze. Und es gibt noch viel mehr zu entdecken: Von kleinen Fischerdörfern, tramhaften Stränden bis hin zu Höhlentempeln gibt es hier so einiges, was Perak besonders macht. Ipoh, die Hauptstadt Peraks, zählt zu den zehn besten Reisezielen in ganz Asien und gilt als Geheimtipp für jede Malaysia-Reise.

Ipoh
Auch bekannt als Stadt der Drilingsblume, ist Ipoh eine Stadt mit vielen außergewöhnlichen architektonischen Attraktionen. Alte chinesische Häuser und Kolonialbauten prägen das Stadtbild, im lebhaften Geschäftszentrum finden sich sogar noch einige alte Geschäftshäuser. Eine besondere Attraktion stellen auch die sich am Stadtrand befindenden Kalkstein-Höhlentempel dar – besonders beliebt und von Reisenden gut besucht, ist der Perak Tong Tempel mit seinen eindrucksvollen Wandmalereien und Altaren. Und wer nach einem erlebnisreichen Tag die einheimische Küche kosten möchte, darf sich freuen, denn Perak – und gerade Ipoh – ist bekannt für gutes und preiswertes Essen.

Royal Belum State Park
Für Naturliebhaber steht ein Besuch des Royal Belum State Parks auf dem Pflichtprogramm. Der Park ist nach wie vor eines der bestgehüteten Naturgeheimnisse Asiens und Teil des größten und ältesten Waldreservats Malaysias – Belum Temenggor – im Norden der malaysischen Halbinsel. Zusammen mit dem Taman Negara Nationalpark ist Belum Temenggor einer der ältesten Regenwälder der Welt und über 130 Millionen Jahre alt. Der Regenwald ist nicht nur einer der artenreichsten Gebiete weltweit, sondern auch der weltweit einzig existierende Wald, in dem mehr als 2.000 Vögel in einer einzigen Gemeinde zu finden sind. Einzigartig ist auch die Tatsache, dass man zu bestimmten Jahreszeiten alle zehn Nashornvögel Malaysias sehen kann.

Von kleinen Fischersiedlungen bis hin zu traumhaften Ferienresorts
Die Insel Pangkor ist mit ihrer außergewöhnlichen Mischung aus Ferienanlagen und Fischersiedlungen eine faszinierende Urlaubsdestination. Kulturinteressierte Touristen erkunden die lebhaften Fischerdörfer und verschaffen sich einen Einblick in das Leben der Einheimischen. Strandurlauber genießen an den beliebten Strandabschnitten von Pangkor, Pasir Bogak und Teluk Nipah nicht nur Sonne und Meer, sondern probieren auch diverse Freizeitangebote wie Tauchen, Schnorcheln, Windsurfen und Angeln aus. Ob ein romantischer Urlaub oder Flittern: Die traumhaften Strände und Luxus Resorts locken verliebte mit besonderen Hochzeitsangeboten und Honeymoon-Paketen an. Im Pangkor Laut Resort erleben Paare eine unvergessliche Trauungszeremonie am Strand. Weltstars wie Joan Collins haben hier den schönsten Tag ihres Lebens zelebriert.

Ab dem 01. November 2018 fliegt Condor Airlines drei Mal wöchentlich von Frankfurt am Main aus per Direktflug nach Kuala Lumpur – mit dem Code Share Partner Malaysia Airlines kann es dann weiter nach Ipoh gehen. Flüge mit Scoot gibt es von Berlin aus via Singapur nicht nur nach Ipoh, sondern auch nach Kuala Lumpur, Kuantan, Kuching sowie Langkawi und Penang.

Über die Website von Tourism Malaysia gibt es weitere Informationen rund um Malaysia. Und hier finden Sie die Lage von Ipoh und von Kuala Lumpur auf Google Maps.

Schlagwörter: Land Malaysia Perak Anmut
Gelesen: 46 News-ID: 22728 Pressefach