Mittwoch, 10. Oktober 2018Sonstiges

Hasselkus PR
Hasselkus PR

Vorlesestunde im MOXY Frankfurt East:

Zwischen Liebe, Islam und Terror

Bad Soden, Deutschland – Anlässlich der Frankfurter Buchmesse veranstaltet das MOXY Frankfurt East, zusammen mit dem Verlag weissbooks.w, die vermutlich xte Lesung – am Freitag, den 12. Oktober 2018 um 20:00 Uhr. Allerdings wird wohl keine Veranstaltung dieser Tage in Frankfurt es schaffen, die aktuellsten Themen unserer Zeit in dieser Form zu vereinen: Die drei Autoren Luna Al-Mousli, Alan Schweingruber und Artur Becker lesen aus ihren neuen Büchern, die unterschiedlicher nicht sein können.

Liebe
Da ist zunächst ein Buch über die Liebe – und darüber, wo sie uns erwischen kann. Nicht nur in Hotels oder auf (Buch)messen, auch in polnischen Ferienlagern können Buchhändlerinnen auftauchen und einem Mann wie Artur Becker den Kopf verdrehen. Becker, ein deutsch-polnischer Schriftsteller veröffentlichte kürzlich seinen Hotelroman „Der unsterbliche Mr. Lindley“, der im künftigen Frankfurter Lindley Lindenberg Hotel – in direkter Nachbarschaft des MOXY Frankfurt East – spielt. Becker liest anlässlich dieser Veranstaltung allerdings aus „Zwischen den Büchern: Wie mich die Liebe in der Buchhandlung traf“. Die besonders hochwertig ausgestattete Anthologie versammelt dreizehn wahre Geschichten rund um die große Liebe von Autoren und Autorinnen.

Islam
Weiter geht es mit Luna Al-Mousli. Die junge Schriftstellerin wuchs in Damaskus auf, lebt inzwischen in Wien und spricht mit österreichischem Akzent. Ihr Buch „Als Oma, Gott und Britney sich im Wohnzimmer trafen oder Der Islam und ich“ erzählt von ihrem Leben zwischen Ost und West, zwischen Damaskus und Wien, zwischen dem Ruf des Muezzin und den Hits von Britney Spears. Al-Mousli wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis.

Terror
„Simona“, das Debüt des Schweizer Autors Alan Schweingruber (der ein wenig aussieht wie Karl Ove Knausgård) bildet den Abschluss dieser Lesenacht im MOXY Frankfurt East. Der Roman erzählt eine Geschichte rund um den Anschlag des 14. Juli 2017 auf dem Quai des Anglais in Nizza. Im Mittelpunkt stehen die Geschichte einer Ehe, das Leben mit der Erfahrung des Terrors und das Glück, einen Menschen zu finden, der gleiche Erfahrungen teilt.
»Eine spannende Geschichte mit psychologischer Tiefe. „Simona“ ist ein Roman, der uns alle betrifft, denn unvorhergesehene Ereignisse können uns und unser Leben von einer Sekunde auf die andere verändern.«, so Yvonne Aregger, Solothurner Zeitung.
Alan Schweingruber, 1972 in Solothurn geboren, lebt heute mit Frau und Kindern in der Nähe von Zürich.

Der Verlag
weissbooks.w ist ein junger Frankfurter Independent Verlag, der zuständig ist für „zuverlässige Überraschungen“. Im Fokus seiner Publikationen steht die deutschsprachige Gegenwartsliteratur (Romane, Erzählungen, Lyrik), also die Entdeckung neuer Talente. weissbooks.com.

Die Location
Das MOXY Frankfurt East positioniert sich stets abseits der konventionellen Hotellandschaft: Das Flaggschiff der Marriott Hotelgruppe ist anders, nämlich persönlich, fröhlich, frech und kreativ. Mit dieser Lesung setzt das Boutique-Hotel ein weiteres Ausrufezeichen hinter sein Image – nachdem es sich, in den vergangen zwölf Monaten seit seiner Eröffnung, bereits als Party-Location sowie in den Bereichen Design und Fashion einen Namen gemacht hat.

Der Eintritt zum Event ist frei. Das MOXY Frankfurt East lädt am Eventabend zum ersten Drink aufs Haus ein. Vor dem Hotel an der Hanauer Landstraße wird ein Foodtruck stehen, der vor und nach der Lesung die Gäste mit Köstlichkeiten versorgen kann. Im Anschluss lädt das MOXY dazu ein, bei Musik und Drinks in der Lobby zu verweilen und mit den Autoren zu plaudern. Selbstverständlich hält das MOXY für Gäste der Lesung – wenn sie mögen – ein Zimmer bereit. Reservierungen können über die Nummer +49 69 5977 2140 oder die Website getätigt werden.

EINLADUNG an die Medien: Das MOXY Frankfurt East freut sich sehr über Ihr Kommen. Schreiben Sie uns an moxyffmeast@hasselkus-pr.com oder rufen Sie uns direkt an unter +49 61 9656 1400. Weitere Informationen rund um das Hotel finden Sie über die Webseite von Hasselkus PR.

Gelesen: 54 News-ID: 22730 Pressefach