Donnerstag, 07. Februar 2019Gesundheit | Wellness | Medizin

Impressionen Südafrika
Impressionen Südafrika
© https://www.ku64.de/
KU64 BEHANDELTE IM JANUAR 2017 ZUM 7. MAL SÜDAFRIKANISCHE SCHULKINDER
KU64 BEHANDELTE IM JANUAR 2017 ZUM 7. MAL SÜDAFRIKANISCHE SCHULKINDER

Charity-Projekt geht in die nächste Runde

Die Berliner Zahnarztpraxis KU64 engagiert sich ehrenamtlich, im 10. Jahr, in Südafrika

Berlin, Deutschland – (Berlin, 7.2.2019) Vor 10 Jahren war die Geburtsstunde eines nachhaltigen Charity-Projektes der Berliner Zahnarztpraxis KU64 gemeinsam mit dem Projekt „Westcoast Kids“ der Laureate Stiftung sowie dem gemeinnützigen Verein BIG SMILE e.V. Seit 2009 behandelt Jahr für Jahr ein zehnköpfiges Team von KU64 ca. 200-300 Kinder der örtlichen Grundschule und Kita in dem kleinen Fischerdorf Paternoster in Südafrika (ca. 160 km von Kapstadt entfernt) ehrenamtlich.
Auch so in diesem Jahr. Vom 25. Februar bis 2. März 2019 fliegt das KU64-Team erneut nach Südafrika, auch mit dem Ziel und Anspruch der langfristigen Aufklärung. Dr. Stephan Ziegler (Inhaber der Zahnarztpraxis KU64) ist seit Anfang an persönlich dabei und sieht große Erfolge in Paternoster, da sich bei fast allen Kindern das Kariesrisiko rapide verringert hat. Genau solche Meldungen der Nachhaltigkeit sind das Ziel des Projekts. Auch die lokalen Lehrer und Erzieher werden zahnmedizinisch geschult, damit sei bei Abwesenheit des zahnmedizinischen Teams den Kindern Fragen beantworten und ihnen die Dringlichkeit der richtigen Zahnvorsorge ans Herz legen können.
Das Projekt vor Ort
Die Kinder erhalten in einer Schulhalle, die vom KU64 Team zur mobilen Praxis umgebaut wird, schonende Zahnarztbehandlungen. Auf spielerische Weise bekommen zusätzlich die Grundschulkinder mit Hilfe eines Stoffkrokodils von geschulten Prophylaxeassistentinnen ein Zahnputztraining und eine Ernährungsberatung für gesunde Zähne. Im Vordergrund steht die behutsame kinderfreundliche Behandlung, um den Kindern die Angst zu nehmen.
Breite Unterstützung
Finanziert wird das Projekt vollständig aus Spendengeldern, wobei der Verein hierbei noch Hilfe benötigt. Zahlreiche Firmen und Partner wie Dentaldepot Henry Schein (die in Form einer Sachspende zahnmedizinische Materialien für die Reise zur Verfügung stellen), das Schweizer Unternehmen CURADEN/CUPRAPROX stellte viele der Prophylaxematerialien (Kinderzahnpasta und -bürsten) für die Grundschulkinder zur Verfügung. Auch nichtmedizinische Unternehmen, wie beispielsweise Villas La Baleine, die KU64 drei Häuser zur Verfügung stellen, in denen das Team untergebracht wird oder RSD Reise Service Deutschland GmbH (spendete unseren Flug), aber auch DruckStick (spendeten Shirts) und viele Privatspender unterstützen unser Vorhaben und sind von der Idee begeistert.
Social responsibility
Neben ihrem Engagement in Südafrika, setzen sich die Zahnspezialisten von KU64 auch für Kinderhilfsprojekte in Deutschland ein, z.B. für die Arche und die Initiative Laughing Hearts, wie auch für die Kinder- und Jugendabteilung der Sportvereine Reinickendorfer Füchse und Berlin Rebels. Mehr Infos unter: https://www.ku64.de/mehr-als-zaehne/soziales-engagement

Gelesen: 55 News-ID: 23650 Pressefach