Sonntag, 14. April 2019Buch | Musik | Film

Buchvorstellung - KAMPFANSAGE: Mein Kampf gegen Depressionen, Panikattacken und Gefühlsloopings

Buchtipp

Ennepetal, Deutschland – Fühlen Sie sich auch manchmal irgendwie KOMISCH?
Wie fühlt sich eigentlich NORMAL an?
Nachdem mir bewusst geworden war, dass ich manisch depressiv bin, nahm ich den Kampf gegen die Depressionen, Panikattacken und Gefühlsloopings auf.
Sie erfahren, welche Lösungswege ich gefunden habe, um heute ein lebenswertes Leben führen zu können.
Dieses Buch ist für all diejenigen, die sich nicht davor scheuen, sich mit den Tabu-Themen der psychischen Krankheiten auseinanderzusetzen.

Leseprobe:
Solange ich zurückdenken kann, habe ich mich immer irgendwie „komisch“ gefühlt. Na ja, wer weiß schon, wie sich „normal“ anfühlt?
Erst nachdem ich (im Alter von 40 Jahren) eine Psychologin um Rat fragte, erfuhr ich, dass mein ständiges „Sich-irgendwie-nicht-normal-fühlen“ eine Folge des ständigen Alleinseins in meiner Kindheit ist.
Bei meiner Psychologin redete ich wie ein Wasserfall, denn aus meinem Kopf wollten so viele Erinnerungen heraus und während der Therapie hatte ich die Möglichkeit, endlich alles auszusprechen und rauszulassen.
Meine Mutter gab mir die Warnung mit auf den Weg: „Wenn du schon zum Psychologen gehst, dann erzähle dort nicht so viel, das alles geht keinen was an.“
Das ignorierte ich, weil ich gesundheitlich, körperlich und psychisch total am Boden war. Irgendwie musste ich mir ja Hilfe holen.
Eine Bekannte war entsetzt, als sie erfuhr, dass ich nicht mehr schweigen werde und nannte mich: „Nestbeschmutzer!!!“
Tja, sicher bin ich das … aber … ich fragte mich: „Hatten meine Eltern das Recht, mich als hilfloses Kind ständig spüren zu lassen, dass ich ein Störfaktor in ihrem Leben war, sodass ich vor lauter Alpträumen Angst davor hatte ins Bett zu gehen, dass ich Wahrnehmungsstörungen bekam, die es mir lange Zeit unmöglich machten, das Haus zu verlassen und dass ich seelische Höllenqualen durchleben musste?“
Warum sollte ich Stillschweigen bewahren und es zulassen, dass die Erinnerungen meine Seele auffressen?!
© Heidi Dahlsen

Produktinformation:
Taschenbuch: 96 Seiten
Verlag: epubli; Auflage: 1 (1. März 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3746704359
ISBN-13: 978-3746704357
Auch als E-Book erhältlich!

Mehr über die Autorin erfahren Sie unter:
http://autorin-heidi-dahlsen.jimdo.com/

Firmeninformation:
Britta Kummer ist Autorin. Sie schreibt Kinder-, Jugend- und Kochbücher, wurde in Hagen geboren und wohnt heute in Ennepetal.
Zusätzlich gibt es auch zwei Bücher zum Thema MS. Diese sind aber keine Fachbücher über die Krankheit MS (Multiple Sklerose), sondern die MS-Geschichte der Autorin.
Ihr Buch „Willkommen zu Hause, Amy” wurde im Januar 2016 mit dem Daisy Book Award ausgezeichnet. Der Kärntner Lesekreis „Lesefuchs“ vergibt in unregelmäßigen Abständen diese Auszeichnung für gute Kinder- und Jugendliteratur.
http://brittasbuecher.jimdo.com/
http://kindereck.jimdo.com/
http://pressemeldungen.jimdo.com/
https://lesenmachtgluecklich.jimdofree.com/
https://www.instagram.com/brittasbuchtipps/
https://pixabay.com/de/users/BrittaKummer-6894213/

Gelesen: 32 News-ID: 24100 Pressefach