Donnerstag, 13. Juni 2019Familie | Leben | Unterhaltung

Kölner Unternehmen billiger-mietwagen.de spendet 16.160 Euro an das Deutsche Kinderhilfswerk

Berlin, Deutschland – Das Kölner Unternehmen billiger-mietwagen.de unterstützt den Kindernothilfefonds des Deutschen Kinderhilfswerkes mit einer Spende von 16.160 Euro. Damit soll das Projekt “Ferienfahrten für Kinder” des Deutschen Kinderhilfswerkes für Kinder aus armen Familien gefördert werden. billiger-mietwagen.de gehört zur SilverTours GmbH, die seit 16 Jahren an den Standorten Köln und Freiburg den Marktführer www.billiger-mietwagen.de betreibt und mit CamperDays.de auch Wohnmobile anbietet. Über die Ostertage wurden jeweils drei Prozent jeder Mietwagen-Buchung an das Deutsche Kinderhilfswerk gespendet. Mit der Gesamtsumme in Höhe von 16.160 Euro werden jetzt Ferienfahrten für Kinder aus bedürftigen Familien möglich gemacht.

“Armut und Not von Kindern, den schwächsten Mitgliedern unserer Gesellschaft, ist inakzeptabel. Das Deutsche Kinderhilfswerk leistet eine unverzichtbare Arbeit für bessere Kinderrechte. Wir freuen uns und sind stolz, dass wir mit unserer Aktion einen kleinen Beitrag zu dieser Arbeit leisten konnten”, sagt Frieder Bechtel von billiger-mietwagen.de.

“Ein großes Dankeschön an billiger-mietwagen.de, das mit seiner Spende unser Projekt “Ferienfahrten für Kinder” großzügig unterstützt. Während für viele Kinder mit den Sommerferien die schönste Zeit des Jahres beginnt, und sie unbeschwerte Wochen verbringen und mit Eltern und Geschwistern verreisen, gibt es gleichzeitig viele Kinder, die darauf verzichten müssen. Dabei ist es insbesondere für arme Kinder wichtig, einen Ausgleich zu den häufig belastenden Familienverhältnissen zu erleben. Bei Ferienfahrten können sie Erfahrungen machen, die sonst in ihrem alltäglichen sozialen Umfeld kaum bis gar nicht möglich sind. Eine Ferienfahrt ist also nicht nur eine Erholung für kurze Zeit, die Kinder profitieren nachhaltig davon”, betont Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes.

Der Kindernothilfefonds des Deutschen Kinderhilfswerkes hat mit seiner Einzelfallhilfe seit seiner Gründung in Not geratenen Familien mit mehr als zwei Millionen Euro geholfen. Anträge an die Einzelfallhilfe des Kindernothilfefonds können grundsätzlich alle Familien in Notsituationen stellen, die in Deutschland ihren Wohnsitz haben, unabhängig von Herkunft oder Aufenthaltsstatus. Besonderen Wert legt der Kindernothilfefonds des Deutschen Kinderhilfswerkes darauf, dass die Hilfesuchenden selbst zur Problemlösung beitragen.

Gelesen: 72 News-ID: 24569 Pressefach