Freitag, 18. Oktober 2019Wirtschaft | Handel

Swisscave Weinlagerung
Swisscave Weinlagerung

Die richtige Weinlagerung, warum so wichtig?

Forst, Deutschland – Schweiz, 18.10.2019 - Weinklimaschränke von SWISSAVE für höchsten Genuss (https://swisscave.ch/ueber-weinlagerung/blogbeitraege)

In den Augen vieler Menschen ist die richtige Weinlagerung noch immer ein schwieriges Thema. Wie reagiert der Wein auf Licht, wie wichtig ist die Luftfeuchtigkeit und was hat die Temperatur damit zu tun? Sollte er lieber stehend oder liegend gelagert werden? Das Gute an der Sache: Mit etwas Hintergrundwissen ist die richtige Lagerung gar nicht so schwer und mancher Wein kann dann nach etlichen Jahren erst richtig perfekt genossen werden.

Wein und Wärme - passt das zusammen?

Wein sollte weder in der Sonne noch im Gefrierfach gelagert werden. Vor allem mit Hitze steht das Getränk auf Kriegsfuß. Dann reift der Wein nämlich viel zu schnell und außerdem wird der Geschmack schon bald einmal schwächer - ein guter Grund für die richtige Weinlagerung. Am besten eignen sich Temperaturen zwischen 10 und 14 Grad.

Für die Weinlagerung ist es empfehlenswert, eine stetige Temperatur zu halten. Es sollte also ein Raum ausgewählt werden, der immer gleich kühl ist. Wein ist entgegen anderslautender Behauptungen zumeist nicht überempfindlich - wird er kurze Zeit weniger ideal gelagert, ist das kein Problem. Im Sommer ist auch eine Lagerung im Kühlschrank mal in Ordnung, wenn sie nicht zu lang andauert.

Weitere Aspekte - Feuchte Luft, Licht und Position

Weinexperten sind sich einig, dass die Luftfeuchtigkeit ein entscheidender Aspekt bei der Weinlagerung ist, wenn die Flaschen mit Korken verschlossen sind. Sie sollte in dem Raum, in dem die Weinflaschen aufbewahrt werden, etwa zwischen fünfzig und achtzig Prozent liegen. Falls es feuchter ist, kann sich am Korken Schimmel bilden und das möchte niemand. Deshalb könnte in allzu feuchten Räumen ein Luftentfeuchter ratsam sein. Bei zu trockener Lufttemperatur hingegen kann der Korken nach einiger Zeit undicht werden, worauf der Wein dann innert kurzer Zeit schlecht werden kann. Dem kann man mit einem Luftbefeuchter abhelfen.

Weiterhin sollte die Weinlagerung bei Flaschen mit Korkverschluss im Liegen erfolgen. Auch Licht ist eine wichtige Kompetente: bei Licht, vor allem durch Sonneneinstrahlung, reift der Wein schneller und anders, als es gewünscht ist. Das Licht einer normalen Lampe tut ihm kaum etwas an, nicht zuletzt deshalb, weil Weinflaschen fast immer mit einem gewissen Mass an UV Schutz gefertigt sind. Wichtig zu wissen: auf manchen Weinen finden sich Lagerungshinweise auf dem Etikett. Auch in den Unterlagen des Weinverkäufers sind oft Lagerungshinweise aufgeführt.

Der Idealfall - Weinklimaschränke

Wer sich mit der richtigen Weinlagerung noch immer unsicher fühlt, kann auf Weinklimaschränke zurückgreifen und damit eine ideale Lagerung der Weine einfach gestalten. Wichtig ist beim Kauf Sparsamkeit bei der Energie, denn Weinklimaschränke können viel Strom verbrauchen. Auch eine wichtige Funktion ist eine elektronisch gesteuerte, aktive Lufbefeuchtung, wie sie zum Beispiel bei Modellen von SWISSCAVE zu finden sind.

Die Weinklimaschränke von Swisscave (https://swisscave.ch/ueber-weinlagerung/blogbeitraege) arbeiten vergleichsweise leise und stören so niemanden mit unnötigem Lärm. Sie kühlen durch Umluft und passen mit ihrer schlichten, puristischen Optik einfach in jede Wohnung. Sehen Sie sich gern bei SWISSCAVE um und finden auch Sie den perfekten Schrank für die Lagerung Ihrer feinen Tropfen.

Gelesen: 88 News-ID: 25646 Pressefach