Dienstag, 17. Dezember 2019IT | Software | Computer

Die intelligente Elektro-Limousine P7 von Xpeng. (Bildquelle: Xpeng Motors)
Die intelligente Elektro-Limousine P7 von Xpeng. (Bildquelle: Xpeng Motors)

Xpeng Motors setzt Konnektivitätstechnologie von RTI in Elektroauto ein

Erstes chinesisches Automobilunternehmen nutzt RTI Connext DDS in Serienmodellen

München, Deutschland – Sunnyvale (USA)/München, Dezember 2019 - Real-Time Innovations (RTI) gibt bekannt, dass Xpeng Motors, ein führendes Unternehmen für intelligente Mobilität und Elektrofahrzeuge, Connext DDS als Konnektivitäts-Framework für sein neuestes Serienmodell ausgewählt hat - die intelligente Elektro-Limousine Xpeng P7. Die Verwendung der RTI-Technologie ermöglicht es Xpeng Motors, äußerst zuverlässige, robuste und fortschrittliche autonome Funktionen in seinen Elektrofahrzeugen der 2. Generation anzubieten.

Xpeng Motors wird seine P7-Fahrzeuge ab dem zweiten Quartal 2020 an Kunden ausliefern und ist damit das erste chinesische Unternehmen, das Connext DDS in Serienmodellen autonomer Fahrzeuge einsetzt.

Der P7 basiert auf der Smart Electric Platform Architecture (“SEPA”) und verwendet das autonome Fahrsystem XPILOT 3.0. Dieses wird von Connext DDS unterstützt und ermöglicht die schrittweise Implementierung des autonomen Fahrens der Stufe 3. Damit hilft RTI dabei die Vision von Xpeng zu realisieren, intelligente und autonome Fahrzeuge für den Mittelklasse-Markt in China zu produzieren, dem größten Segment des weltgrößten Marktes für Elektrofahrzeuge.

Die Aufgaben von RTI Connext DDS:
Xpeng Motors verwendet Connext DDS in seinem hochkomplexen autonomen P7-System, um Daten in Echtzeit effizient und effektiv zu senden und zu empfangen. RTI Connext DDS minimiert Risiken und bietet eine geringe Latenz, hohe Zuverlässigkeit, Skalierbarkeit und Sicherheit, die für verteilte Systeme unerlässlich sind. Es ist das einzige Framework, das in zahlreichen autonomen Industrieanwendungen zum Einsatz kommt, und in der Lage ist, die Entwicklung autonomer Fahrzeuge von der Forschung bis zur Produktion zu unterstützen. Die Plug-and-Play-Architektur, die erweiterte DDS-Security und die Unterstützung vom Steuergerät (ECU) bis zum Back-End ermöglichen es Connext-DDS-Nutzern, Software für den gesamten Netzwerkstapel zu entwickeln sowie wiederzuverwenden und gleichzeitig ihre IP gegen Markt- und Technologieänderungen zukunftssicher zu machen.

Bei der Entwicklung des P7 setzte Xpeng Motors auf die neuen Funktionen des RTI Recording Service, der ersten Standardlösung für eine zuverlässige und störungsfreie Aufzeichnung, Analyse und Wiedergabe von Echtzeitdaten sowie Nachrichten und Ereignissen mit hohen Datenraten und hoher Wiedergabetreue. Mit dem Recording Service können Nutzer das Aufzeichnungsprotokoll vorübergehend im RAM speichern und nach Bedarf in den Speicher leeren, sodass SSD im Feld länger verwendet werden können. Das ermöglicht eine einfachere und effizientere Lösung für das System-Debugging.

Über den P7:
In den vergangenen Monaten hat Xpeng Motors eine Reihe an High-End-Technologie- und Designmerkmalen für den P7 vorgestellt. Es ist das erste Serienfahrzeug, das eine standardkonforme digitale Zugangs- und Transaktionskontrolle mit Authentifizierung für die Autos implementiert und als erstes die In-Car Mini-APP-Plattform von Alibaba nutzt. Xpeng Motors gab außerdem im November bekannt, dass sie eine Vereinbarung mit Alipay zur gemeinsamen Entwicklung von In-Car-Zahlungsfunktionen unterzeichnet haben, die zunächst im P7-Fahrzeug implementiert werden. Zudem kündigte der chinesische Hersteller intelligenter E-Fahrzeuge die Unterzeichnung von Serie-C-Finanzierungsmitteln in Höhe von 400 Mio. USD zur Beschleunigung seines Geschäftswachstums an.

Auf der CES 2020:
RTI und Xpeng Motors stellen ihre autonomen Fahrzeuglösungen auf der CES 2020 am RTI Stand 713 im Westgate Convention Center vor.

Gelesen: 50 News-ID: 26110 Pressefach