Donnerstag, 16. Januar 2020IT | Software | Computer

Zutrittskontrolle für Banken und Geldinstitute

Im Bankensektor ist der Bedarf an umfassenden Sicherheitssystemen besonders groß

Stetten a.k.M., Deutschland – Geld- und Sachwerte müssen zuverlässig und nachhaltig geschützt werden und sind nicht selten ein Risikofaktor, der auch präventive Sicherheitsmaßnahmen erforderlich macht. Für den optimalen Komfort und Schutz ist ein Zutrittskontrollsystem, das die branchenspezifischen Anforderungen erfüllt, die beste Wahl. In Geldinstituten und Banken herrscht in der Regel ein hoher Kundenverkehr und in sogenannten SB-Bereichen, wo kein Bankenpersonal mehr im Raum mit dabei ist, werden nicht selten Geldautomaten manipuliert. Auch hier muss also durch entsprechende Sicherheitsmaßnahmen die notwendige Sicherheit gewährleistet werden. Das intelligente Zutrittskontrollsystem prime WebAccess von primion erfüllt die höchsten Anforderungsansprüche im Sicherheitsbereich und ist eine zuverlässige und zukunftsorientierte Lösung.
Sicherheitslösungen für Banken
Banken tragen eine große Verantwortung für ihre Kunden und die Wirtschaft. Banken benötigen eine branchenspezifische Sicherheitslösung um potenzielle Gefahren auf ein Minimum zu reduzieren. Bankfilialen sind aufgrund des hohen Kundenverkehrs von Vandalismus oder unberechtigten Transaktionen an Automaten bedroht. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an das Sicherheitsmanagement von Zutrittskontrollsystemen. So muss ein Zutrittskontrollsystem sowohl eine permanente Verfügbarkeit der SB-Bereiche für die Kunden gewährleisten, als auch eine optimale Sicherheit vor kriminellen Handlungen bieten. Insbesondere sensible Kundendaten, Tresor- und Schließfachräume sowie der Backoffice-Bereich benötigen einen zuverlässigen Schutz gegen unbefugten Zutritt.

Eine intelligente Zutrittskontrolle dient der schnellen Verwaltung sämtlicher Zutrittsrechte und einer exakten Dokumentation der Zutrittsereignisse, was für ein Höchstmaß an Sicherheit sorgt. Der Einsatz einer Zutrittskontrolle ermöglicht eine flexible Trennung zwischen den öffentlichen Bereichen wie Foyers, womit der Zugang für die Kunden weiterhin erhalten bleibt sowie den internen Bereichen, wie Tresorräumen. Darüber hinaus kann auch eine räumliche und zeitliche Beschränkung erfolgen, sodass unterschiedliche Zeitprofile für verschiedenen Personenkreise erstellt werden können. So erhalten zum Beispiel Bankmitarbeiter lediglich während der Geschäftszeiten einen Zugang zu den berechtigten Bereichen, wohingegen das Reinigungspersonal zu anderen festgelegten Zeiten einen Zutritt erhält. Dank einer modernen Zutrittskontrolle können Banken die Sicherheit sowohl für Mitarbeiter als auch für Kunden erheblich optimieren.
Zutrittskontrollen von primion
Als führender Hersteller bietet primion mit der Zutrittskontrolle prime WebAccess eine spezifische Lösung für die Sicherheitsanforderungen im Bankensektor auf höchstem Qualitätsniveau. Die moderne Zutrittskontrolle garantiert einen optimalen Schutz der sensiblen Kundendaten sowie der vorhandenen Sach- und Geldwerte vor Diebstahl, Spionage oder Raubüberfall. Mit der intelligenten Softwarelösung erfolgt eine schnelle Verwaltung der Zutrittsrechte und eine exakte Dokumentation der Zutrittsereignisse in sämtlichen Bereichen. Die benutzerfreundliche Darstellung ermöglicht den Mitarbeitern bei Bedarf eine schnelle Reaktion bei potenziellen Gefahren wie Vandalismus oder Manipulation. Das Zutrittskontrollsystem prime WebAccess stellt auch die Erstellung von verschiedenen Zeitprofilen sowie eine temporäre und räumliche Begrenzung zur Verfügung, sodass bei Bankmitarbeitern, Kunden und Reinigungspersonal eine flexible Erteilung der Zutrittsberechtigungen möglich ist. Mit der Implementierung von prime WebAccess und der ergänzenden Zeiterfassungssoftware prime WebTime setzt primion auf ein umfassendes Sicherheitskonzept für Banken.

Gelesen: 36 News-ID: 26275 Pressefach