Mittwoch, 08. April 2020Sonstiges

Bildquelle: © Schlenker Spannwerkzeuge
Bildquelle: © Schlenker Spannwerkzeuge

Schlenker präsentiert: Die smarte Spannzange

Experte für Spannwerkzeuge macht Spannzangen Industrie 4.0 tauglich

Villingen-Schwenningen, Deutschland – Villingen-Schwenningen, 08.04.2020

Mit der zukunftsweisenden RFID Lösung für Spannzangen geht Schlenker Spannwerkzeuge einen weiteren wegweisenden Schritt in Richtung technologischer Zukunft. Die RFID fähige Spannzange kann in eine Industrie 4.0 taugliche Fertigung integriert werden, wodurch diese transparenter gestaltet werden kann.

Durch die RFID Technologie bekommt die Spannzange eine eindeutige Identifikation.  Die Implementierung der Spannzange in ein bestehendes Toolmanagementsystem, ist aufgrund der gespeicherten Geometriedaten auf der Spannzange auf einfachste Art und Weise machbar. Zudem können statistikrelevante Daten, wie Spannzyklen und Laufzeiten der Spannzange über die Maschine in einer separaten Datenbank abgespeichert werden. Diese wichtigen Informationen stehen dem Kunden für zukünftige Auswertungen zur Verfügung.


Maximale Wertschöpfung durch hohe Fertigungstiefe

Um die höchste Qualität dauerhaft sicher zu stellen, überlässt Schlenker nichts dem Zufall und arbeitet mit einer hohen Wertschöpfungstiefe. Aus diesem Grund hat Schlenker alle Produktionsschritte mit erfahrenen und spezialisierten Fachkräften im eigenen Hause vereint - Drehen, Härten, Schleifen und Erodieren selbstverständlich inklusive. Das macht das Unternehmen für die Herstellung von Spannwerkzeugen enorm schnell, flexibel und lässt auch Unmögliches möglich werden. So profitieren die Kunden von den einzigartigen Vorteilen, die Schlenker mit Ihrer Qualitäts- und Fertigungsstrategie bietet.

Weitere Informationen:

http://www.schlenker-spannwerkzeuge.de

Gelesen: 49 News-ID: 27015 Pressefach