Mittwoch, 08. April 2020Reisen | Tourismus | Hotels

Im Erlanger Creativhotel Luise werden die Carepakete gepackt
Im Erlanger Creativhotel Luise werden die Carepakete gepackt
© Creativhotel Luise

Viele Firmen aktiv beim "Erlanger CAREPAKET" in der Corona-Krise

Kreativ und solidarisch geht das Hilfspaket hundertfach an Erlanger

Erlangen, Deutschland – Jeden Tag saust Ben Förtsch mit dem Elektroauto des Hotels durch die Stadt und verteilt Dutzende von Paketen. Das sogenannte “Erlanger Carepaket” ist prall gefüllt mit Schönem und Leckerem, mit frischem Obst, Pflanzen, Brownies, Schokolade, Kaffee und vielem mehr zum Wohlfühlen, zum Genießen für Leib und Seele. Jeder kann eine Geschenkbox ab 29,90 Euro erwerben, sie im Creativhotel Luise abholen oder sich liefern lassen und damit soziales Engagement in der Krise einbringen. Ein Carepaket für Mitarbeiter, Freunde oder Menschen, denen man eine Freude machen möchte oder einfach um Danke zu sagen, so die Idee.

“Lockdown heißt Stillstand für uns und für viele kleine Firmen, die nicht über den Onlinehandel ihr Geld verdienen können. Wir mussten für unsere Mitarbeiter, die Einzelhändler und Gastronomen in unserer Heimatstadt Erlangen etwas tun. Alles sei besser als drohende Kurzarbeit oder verderbliche Ware wegzuwerfen”, suchte der kreative Hotelier Ben Förtsch nach einer Initiative, mit der sich solidarisch und kreativ Hilfe zur Selbsthilfe organisieren ließ und sich Erlanger gegenseitig unterstützen können. Gut vernetzt in der Region hat der Adhoc-Krisenmanager Anfang April mit Freunden, Partnern und Sponsoren das Carepaket von Erlangern für Erlanger auf den Weg gebracht.

Erlanger Hotelier, Firmen und Sponsoren aktiv im Lockdown

Mit der Organisation der Aufträge und des Versands gibt Förtsch seinen Hotelangestellten in ihrer Arbeitszeit trotz leerer Hotelbetten eine Beschäftigung und Partnerfirmen einen kleinen Absatzmarkt: Der Frühstücksraum ist derzeit die Logistikzentrale des Hotels: Hierher liefern Mitwirkende und Sponsoren ihre Ware, meist in Bioqualität, die die Geschenkboxen mit feinen Sachen füllen. Jeden Tag backt Bio-Restaurant Muskat Brötchen, The Cookie Business die Brownies, Blumen Böhmer bringt frische Pflanzen, Adams Apfel liefert Apfelschaumwein, Amir der Kaffeemann seinen frisch gerösteten Kaffee. Gutes mehr wie Bio-Tee, Pflanzenseife und feinste Fair-Trade-Schokolade von weiteren Einzelhändlern, die sich für das Carepaket einsetzen, kommen abwechslungsreich in die Tüte.

Viel verdient sei nicht für die beteiligten Firmen, aber es sei besser als die Ware verderben zu lassen oder dem Lockdown hilflos zuzuschauen, blickt Ben Förtsch auf das große Engagement der Partner. Im Creativhotel Luise packen die Mitarbeiter der Spätschicht die Carepakete zusammen, der Nachtportier füllt die Kaffeepäckchen ab und die Frühschichtler legen die noch ofenwarmen Brötchen zu guter Letzt obenauf. Dann bringt Ben Förtsch die täglichen Bestellungen persönlich zu den Schenkenden und Beschenkten. 255 Stück wurden schon ausgeliefert. Nach oben seien keine Grenzen gesetzt, hofft das Netzwerk auf eine weiterhin große Nachfrage, die für alle Mitwirkenden ein klein wenig die Existenz sichert und den Empfängern viel Freude bereitet. Auf der Webseite des Creativhotels Luise ist ein kleiner Onlineshop eingerichtet, in dem sich die Partner und Sponsoren präsentieren und die Erlanger Carepakete bestellt werden können: https://www.hotel-luise.de/produkt/care/

Gelesen: 73 News-ID: 27018 Pressefach