Mittwoch, 24. Juni 2020IT | Software | Computer

Sicheres Onlinebanking: So schützen Sie sich richtig

Hannover, Deutschland – Onlinebanking gehört für viele inzwischen fest zum Alltag. Laut einer aktuellen Umfrage quer durch alle Altersgruppen, erledigen sieben von zehn Deutschen ihre Bankgeschäfte über das Internet. Kaum verwunderlich, lassen sich doch gerade über Tablet oder Smartphone Geldtransaktionen schnell, einfach und vor allem auch von Zuhause aus abwickeln. Ein Aspekt, der besonders in jüngster Zeit an Bedeutung gewonnen hat. Doch damit Ihre Daten nicht in die falschen Hände geraten, sollten Sie sich, wie in der realen Welt auch, unbedingt richtig schützen. Wir haben die effektivsten Methoden für Sie zusammengefasst.

1. Öffentliche WLAN-Netze vermeiden
Eine vertrauenswürdige Internetverbindung ist für sicheres Onlinebanking ein absolutes Muss. In öffentlichen WLAN-Netzwerken und ungesicherten Hotspots haben Hacker oft leichtes Spiel. Führen Sie Ihre Transaktionen daher am besten nur im sicheren, heimischen WLAN-Netz durch.

2. Starke Passwörter verwenden
Verwenden Sie für Ihr Onlinebanking niemals dasselbe Passwort, das Sie auch für andere Plattformen nutzen. Ein einheitliches Passwort ist zwar einfacher zu merken, für Ihre Online-Identität jedoch mehr als bedenklich. Ein Passwortmanager kann Ihnen dabei helfen, den Überblick im Dschungel der Zugangsdaten zu bewahren. Grundsätzlich gilt für Passwörter: Je länger, desto besser. Ein gutes Passwort sollte laut Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik (BSI) mindestens acht Zeichen lang sein, Groß- und Kleinbuchstaben, Ziffern und Sonderzeichen beinhalten und keinen persönlichen Bezug aufweisen.

Tipp: Denken Sie sich für ein starkes Passwort einen Satz aus, der mindestens eine Zahl enthält und leiten Sie daraus Ihr persönliches Passwort ab. Ein Beispiel: Am liebsten esse ich Pasta mit vier Zutaten und extra Käse! wird zu AleiPm4Z+eK!.

3. Sicherheitszertifikat überprüfen
Bevor Sie die Login-Daten auf der Internetseite Ihrer Bank eingeben, sollten Sie deren Echtheit überprüfen. Geben Sie die Websiteadresse am besten grundsätzlich per Hand ein und achten Sie darauf, dass Sie eine gesicherte Kommunikationsverbindung nutzen. Diese erkennen Sie in an dem “https” in der URL. Das “s” am Ende steht für secure = sicher. Wenn sich in der Browserzeile ein Schlosssymbol wiederfindet, werden Ihre Daten auch gesichert übertragen. Für die Übertragung von Kundendaten setzt die PSD Bank Hannover eG auf die sogenannte TLS-Verschlüsselung. Die Abkürzung steht für “Transport Layer Security”. Diese Technik stellt sicher, dass während der Datenübertragung niemand mitlesen kann.

4. Viren-Scanner installieren & auf Phishing-Schutz achten
Grundlage für sicheres Onlinebanking ist ein gut geschütztes Endgerät. Egal ob Smartphone, Tablet oder Computer - ein intelligentes Antivirenschutzprogramm ist ein Muss. Angreifer können sensible Daten wie Passwörter und Informationen sonst abgreifen und für eigene Zwecke missbrauchen. Halten Sie Ihren Virenschutz daher ebenso wie die Betriebssoftware Ihres Endgerätes immer aktuell. Zusätzlich sollten Sie in den Datenschutzeinstellungen Ihres Browsers den Phishing-Schutz aktivieren. Landen Sie auf einer verdächtigen Seite, blockiert Ihr Browser diese automatisch.

5. Sicheres TAN-Verfahren nutzen
Die Freigabe von Überweisungen erfolgt beim Onlinebanking über eine Transaktionsnummer, kurz TAN. Um diese zu übermitteln, bieten Banken unterschiedliche Verfahren an. Während früher vor allem Papier-TAN-Listen weit verbreitet waren, erweisen sich heute digitale TAN-Verfahren als sicher und zuverlässig.

Mit der SecureGo-App bietet die PSD Bank Hannover eG ein neues, vom TÜV-geprüftes TAN-Verfahren, welches modernste Sicherheitsstandards mit hohem Komfort verbindet. Über einen passwortgeschützten Bereich können Sie Ihre persönlichen Auftragsdaten jederzeit überprüfen. Für jede Transaktion wird eine neue, individuelle TAN generiert, die nur für wenige Minuten gültig ist und daher nur für den von Ihnen angeforderten Auftrag verwendet werden kann.

Mit Sicherheit ins Internet
Weil Ihre Sicherheit für die PSD Bank Hannover eG höchste Priorität hat, werden das Onlinebanking, die Apps und insbesondere die PIN- und TAN-Verfahren regelmäßig vom TÜV Rheinland geprüft und zertifiziert. Damit auch Sie sich sicher im Netz bewegen, haben wir außerdem die wichtigsten Grundregeln und Sicherheitshinweise zum Thema Onlinebanking in unserer Broschüre “Mit Sicherheit ins Internet” für Sie zusammengefasst. Denn bei Ihren Finanzdaten gehen wir keine Kompromisse ein.

Wenn es um Ihr Geld geht, ist Sicherheit besonders wichtig. Warten Sie also nicht länger und stellen Sie auf das praktische und zukunftsorientierte SecureGo-TAN Verfahren um.

Schlagwörter: PSD Bank Hannover
Gelesen: 52 News-ID: 27504 Pressefach