Donnerstag, 10. September 2020Buch | Musik | Film

Amy Macdonald I Album THE HUMAN DEMANDS
Amy Macdonald I Album THE HUMAN DEMANDS
© (c) Roger Deckker

AMY MACDONALD – Neues Album im Oktober 2020

Daten für die Europa-Tournee 2021 veröffentlicht

Berlin, Deutschland – Amy Macdonalds aktueller Song “The Hudson” (VÖ: August 2020) erwies sich als perfekte erste Single-Auskopplung, um damit ihr neues fünftes Album “The Human Demands” anzukündigen, welches am 30. Oktober erscheinen wird.
Nun kündigt sie auch eine große Europa-Headliner-Tournee für nächstes Jahr an, im Rahmen derer sie ihre größten Shows seit 2010 spielen wird. Damit schlägt sie ein neues Kapitel in ihrer Karriere auf, die nicht nur vier Top-5-Alben (darunter zwei sogar auf Platz 1 der UK-Album-Charts), mehr als 200 Millionen Spotify-Streams und 6 Millionen verkaufter Alben vorzuweisen hat.

Als eine der erfolgreichsten internationalen Tournee-Künstlerinnen aus Schottland mit erfolgreichen Tourneen in den drei aufeinanderfolgenden Jahren 2017, 2018 und 2019 und ausverkauften Konzerten sowohl in der Royal Albert Hall als auch im Eventim Apollo spielte Amy MacDonald bislang weltweit vor insgesamt 3,3 Millionen Zuschauern in 22 Ländern.
Das Finale und damit Höhepunkt der kommenden Tournee findet am 6. Mai 2021 im legendären Londoner Roundhouse statt – die Tickets sind schon jetzt heiß begehrt.

Darüber hinaus wird Amy MacDonald wie auch Lewis Capaldi auf der Hauptbühne des TRNSMT-Festivals in Glasgow auf der Bühne stehen.

Die kompletten Tourdaten 2021:
22.04.2020 BEL Brüssel (AB)
23.04.2020 CH Zürich (Samsung Hall)
26.04.2020 DE Frankfurt (Jahrhunderthalle)
27.04.2020 LUX Luxembourg (Rockhal)
29.04.2020 DE München (Zenith)
30.04.2020 DE Berlin (Max-Schmeling-Halle)
02.05.2020 DE Oberhausen (König Pilsener ARENA)
03.02.2020 NL Tilburg (013)
04.05.2020 DE Hamburg (Barclaycard Arena)
06.05.2020 UK London (Roundhouse)
11.07.2020 UK Glasgow (TRSNMT – Festival)

Das Album „The Human Demands”, das von Jim Abbiss (Arctic Monkeys, Kasabian, Tom Odell) produziert wurde, lässt jenen magischen Moment der jugendlichen Sturm und Drang-Zeit erneut aufleben, mit der wir uns alle identifizieren können. Amy MacDonald findet zu ihren anfänglichen Indie-Wurzeln zurück – wenngleich in neuer Bruce-Springsteen-ähnlicher Grandeur einer Großbildleinwand und einem Drive, der zu ihrer kraftvollen, resonanten Alt-Stimme passt. Zu den Themen des Longplayers gehören das Älterwerden, der Umgang mit Depressionen und das Verliebt Sein in jemanden, mit dem man den Rest seines Lebens verbringen möchte.

Weitere Infos unter www.amymacdonald.co.uk

Gelesen: 102 News-ID: 27951 Pressefach