Montag, 21. September 2020Buch | Musik | Film

Das wahre ICH

Buchtipp

Ennepetal, Deutschland – Die Autorin nimmt Sie in “Gedankenkarussell - Eine literarische Reise” mit auf ein interessantes Lesevergnügen.

Leseprobe aus „Das wahre ICH“
In einem weit entfernten Land lebte einst ein Mann, welcher mit sich und der Umwelt unzufrieden war. Sein Name war Toni. Überall, wo er während seiner Wanderschaft auftauchte, zierte Verwüstung seinen Weg. Er riss Blumen und Büsche aus, quälte Tiere sowie Menschen und stiftete Unruhe. Wieso sollten die Anderen glücklich sein, wo er es doch auch nicht war und nie mehr sein würde.
Ja früher war alles anders. Er lebte mit seiner Sippe in einem kleinen Dorf, und alle waren glücklich und zufrieden. Doch eines Tages stürmten Plünderer die Siedlung und machten alles dem Erdboden gleich. Dabei verlor er seine Frau und Tochter. Von diesem Tag an war er ein Rastloser, und wo auch immer er auftauchte, zerstörte er alles, was ihm in die Quere kam.
So auch, als er eines Tages in einem Wald Rast machte. Wie immer riss er frustriert Büsche aus dem Boden und trampelte Blumen nieder. Er wusste allerdings nicht, dass er dabei beobachtet wurde. Als er gerade ein paar Vogeleier aus einem Nest werfen wollte, vernahm er ein lautes „HALT! Jetzt ist es aber genug!“
Verwundert schaute Toni sich um. Und auf einmal bewegte sich ein kleines Wesen auf ihn zu.
„Ich bin Lana und beobachte dich schon eine gewisse Zeit. Was soll das? Willst du diese Vogelfamilie unglücklich machen?“, fuhr sie ihn an.
„Mir doch egal“, erwiderte Toni. „Alle sollen spüren, wie es ist, wenn man Verluste erleidet. Genau wie ich. Ich wurde auch nicht gefragt. Weißt du eigentlich, wie weh es tut, wenn man seine Familie verliert?“, antwortete er.
„Nein, das weiß ich nicht. Aber ich werde es nicht zulassen.“ Und als sie das sagte, hielt sie drohend ihren Zauberstab auf Toni.
„Mach doch, was du willst“, antwortete er patzig.
„Ich werde dich mit einem Fluch belegen! Du sollst lernen, wieder zu lieben und andere Lebewesen zu achten. Deshalb verwandle ich dich in eine hässliche Kreatur und binde dich hier an diese Umgebung. Du wirst die Gegend nicht verlassen können, bis du keinen Hass mehr verspürst. Nahrung und eine trockene und sichere Bleibe wirst du finden. Du wirst so lange dein neues Dasein fristen, bist du deine Lektion gelernt hast oder jemand das Gute in dir sieht. Ich bin mir nämlich sicher, dass tief in dir ein gutes Herz schlägt. Und sei gewarnt! Solltest du wieder Unheil verrichten, kann ich noch ganz anders!“
Als Toni das hörte sprang er auf und wollte die Flucht antreten, doch Lana war schneller. Sie schwang ihren Zauberstab, richtete ihn auf den Mann und sprach eine Formel. Noch bevor dieser wusste, was um ihn herum geschah, stoben Pfeile aus ihrem Stab und trafen ihn. Er brach zusammen, krümmte sich vor Schmerzen und verlor dann das Bewusstsein. Als er wieder zu sich kam, rannte er einfach los, ohne auf Lana zu achten.
Völlig außer Atem hielt er an einem kleinen See an. Als er in das Wasser sah, glaubte er nicht, was er da erblickte. Was für eine Gestalt war das, die er im Glanze des Wassers sah. Das konnte doch nicht er sein! Eine runzelige, alte Person mit einer krummen Nase schaute ihn an. Eine große Narbe zierte das Gesicht, und die Augen waren blutunterlaufen. So etwas Hässliches hatte er noch nie gesehen! Toni schlug die Hände vors Gesicht, fiel auf die Knie und fing erbärmlich an zu weinen. „Das darf doch nicht sein! Das bin doch nicht ich!“, schrie er vor Verzweiflung …
© Britta Kummer

Wie er weitergeht erfahren Sie hier:
Die Autorin nimmt Sie in “Gedankenkarussell - Eine literarische Reise” mit auf ein interessantes Lesevergnügen.
Erleben Sie Texte zum Nachdenken. Vielleicht finden Sie sich sogar in der einen oder anderen Geschichte sowie Situation wieder.
Erleben Sie Texte, die Mut machen wollen. Erzählungen, die zeigen: Man kann alles schaffen, wenn man es nur will und fest genug daran glaubt.
Und es gibt für diejenigen Geschichten, die das Kind in sich nie vergessen haben und im Herzen jung geblieben sind. Die sich gerne in fremde, märchenhafte und fantasievolle Welten entführen lassen, um damit für einen kurzen Moment dem Alltag entfliehen zu können.

Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=lmMCVseZQDc

Produktinformation:
Taschenbuch: 112 Seiten
Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (30. April 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3739245530
ISBN-13: 978-3739245539
Auch als E-Book erhältlich!

Weitere Bücher der Autorin:
Ostern mit Nepomuck und Finn, ISBN: 978-3-7504-0772-5
Weihnachten mit Nepomuck und Finn, ISBN: 978-3-7448-9014-4
Neue Abenteuer mit Nepomuck und Finn, ISBN: 978-3-7494-5428-0
Pferde erzählen, ISBN: 978-3-9611-1618-8
Zac und der geheime Auftrag, ISBN: 978-3-9611-1668-3
Willkommen zu Hause, Amy, 978-3-9611-1705-5
Die Abenteuer des kleinen Finn, ISBN: 978-3-8448-1599-3
Kummers Kindergeschichten, ISBN: 978-3-7386-0100-8
Kummers Kindergeschichten 2, ISBN: 978-3-7392-3824-1
Kleine Mutmachgeschichten, ISBN: 978-3-9030-5644-2
Mein Leben mit MS, ISBN: 978-3-9030-5642-8
Mein Leben mit MS 2, ISBN: 978-3-9654-4078-4
Weihnachtsgeschichten … und noch mehr, ISBN: 978-3-7386-4553-8
Gut geschmiert in den Tag: Brittas und Edes Marmeladengenuss, ISBN: 978-3-7481-2597-6
Das Marmeladenbüchlein, ISBN: 978-3-9611-1212-8
Köstlich vegetarisch - Meine Lieblingsgerichte ISBN: 978-3-7519-9382-1
Vegetarisch für die ganze Familie, ISBN: 978-3-7448-9344-2
Kummers Suppentöpfchen, ISBN: 978-3-7386-1124-3
Kummers Ofengerichte, ISBN: 978-3-7431-4125-4
Kummers Schlemmerkochbuch, ISBN: 978-3-7322-3126-3
Vegetarische Weltreise, ISBN: 978-3-7528-3915-9
Vegetarischer Genuss - Quer Beet, ISBN: 978-3-7481-6766-2
Vegetarisch für Jedermann [Kindle Edition], ASIN: B079YGP512
Guten Appetit [Kindle Edition], ASIN: B07B8BR3R2
BE VEGGIE [Kindle Edition], ASIN: B07M7C3RJC

Über die Autorin:
Britta Kummer wurde 1970 in Hagen (NRW) geboren. Heute lebt sie im schönen Ennepetal und ist gelernte Versicherungskauffrau.
Die Freude am Schreiben hat sie im Jahre 2007 entdeckt und seit dieser Zeit bestimmt es ihr Leben. Es macht ihr einfach großen Spaß, sich auf diese Art und Weise auszudrücken. Erst wurden ihre Werke im Bekanntenkreis herumgereicht und die Resonanz darauf war sehr positiv.
Es dauerte nicht lange und schon hielt sie ihr 1. Buch “Willkommen zu Hause, Amy” in Händen. Dieses Buch wurde im Januar 2016 mit dem Daisy Book Award ausgezeichnet. Der Kärntner Lesekreis “Lesefuchs” vergibt in unregelmäßigen Abständen diese Auszeichnung für gute Kinder- und Jugendliteratur.

Mehr Infos unter:
http://brittasbuecher.jimdofree.com/

Gelesen: 120 News-ID: 27997 Pressefach