Mittwoch, 20. Januar 2021Energie | Umwelt | Klimaschutz

Alfred Mayr, Geschäftsführer des Umweltcluster Bayern
Alfred Mayr, Geschäftsführer des Umweltcluster Bayern
© Das Bild darf unter Angabe des Bildnachweises frei verwendet werden.)

Auszeichnung für Umweltcluster Bayern

Umweltcluster Bayern mit dem europäischen Qualitätslabel in Silber ausgezeichnet

Augsburg, Deutschland – Das European Secretariat for Cluster Analysis (ESCA) zertifiziert Cluster-Management-Einrichtungen in ganz Europa mit den Labels in Gold, Silber und Bronze. Der anspruchsvolle Auditierungs-Prozess, bei dem insbesondere die Cluster-Strategie, das Mitglieder-Management, sowie die Betreuung von Projekten und Arbeitskreisen detailliert evaluiert werden, ist zunehmend Bewerbungsvoraussetzung bei Förderprogrammen und europäischen Kooperationsprojekten.

Im Januar wurde der Umweltcluster Bayern zum dritten Mal in Folge mit dem Silber Label des European Secretariat for Cluster Analysis (ESCA) ausgezeichnet.

„Dieses Label ist nicht allein eine Auszeichnung unserer konzentrierten Arbeit“, erklärt Alfred Mayr, Geschäftsführer des Umweltcluster Bayern. „Es festigt auch die besondere Position der bayerischen Umwelttechnik, und damit auch die Position des Umweltclusters im europäischen Vergleich.“

Der Trägerverein Umwelttechnologie-Cluster Bayern e.V. mit Sitz in Augsburg hat sich seit dem Gründungsjahr 2006 zum Branchennetzwerk der bayerischen Umweltwirtschaft entwickelt. In enger Zusammenarbeit mit Politik, Forschung, Wissenschaft und Wirtschaft konzentriert sich seine Arbeit auf Transfer, Bildung und Verstärkung von Kooperation. Seine zentrale Aufgabe ist die Vernetzung von Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Mit umwelttechnologischen Projekten und Arbeitskreisen verbindet der Umweltcluster Bayern die Kompetenzen seiner Mitglieder und entwickelt Lösungen zur Abfallvermeidung, Substitution durch biobasierte Alternativen und zirkuläres Wirtschaften.

Gelesen: 60 News-ID: 28713 Pressefach